Loading...
Faszination Mosel Presse

Save the date: „Woche der Artenvielfalt“: 15. bis 22. Mai 2022

Veranstaltungen zum Thema „Biologische Vielfalt“ in der gesamten Moselregion Anmeldungen bis Mitte März möglich.

Foto: Blumen im Wingert © Marie Serwazi

Aus Anlass des Internationalen Tages der biologischen Vielfalt präsentiert sich das Weinanbaugebiet Mosel vom 15. bis 22. Mai 2022 als die Region der biologischen Vielfalt. Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel und die Regionalinitiative Faszination Mosel rufen alle Akteure an Mosel, Saar und Ruwer dazu auf, sich an der „Woche der Artenvielfalt" zu beteiligen. Bis Mitte März 2022 können Winzer, Gastgeber, Hoteliers, Gästeführer und Kulturschaffende ihre Veranstaltungen und Projekte anmelden, die sich mit dem Thema Biodiversität befassen. Mit der „Woche der Artenvielfalt“ soll gezeigt werden, dass das Weinanbaugebiet mit seinen einmaligen Steillagen- und Terrassenweinbergen Lebensraum für viele, teils sehr seltene Pflanzen und Tiere ist.

Die Aktionswoche richtet sich vor allem an die einheimische Bevölkerung. „Wir möchten sie mit der Faszination unserer Heimat und dem besonderen Artenreichtum begeistern. Aber selbstverständlich freuen wir uns auch, wenn möglichst viele Gäste an den Veranstaltungen teilnehmen", heißt es im Projektaufruf von DLR Mosel und Regionalinitiative.

Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswoche können beispielsweise geführte Wanderungen und Exkursionen durch die Weinlandschaft sein. Hier bieten die durch die Flurbereinigungsverfahren entstandenen Themenwege mit den integrierten Artenschutzmaßnahmen eine gute Gelegenheit. Auch Informationsveranstaltungen zum Steillagenweinbau und Biodiversität in Weingütern, zum Moselprojekt des Bauern- und Winzerverbandes oder der Partnerbetriebe Naturschutz werden vorbereitet. Workshops für den Bau von Trockenmauern und Lebensraumhilfen für Tiere, die Gestaltung von Wegespitzen im Weinberg, die Offenhaltung von Weinbergbrachen sowie die Anlage von Bienen- und Schmetterlingssäumen sind weitere Möglichkeiten, sich einzubringen.

Mehr erfahren

REGIONALINITIATIVE "FASZINATION MOSEL"

Die „Regionalinitiative Faszination Mosel“ hat sich gemeinsam mit ihren Partnern zum Ziel gesetzt, die Mosel mit der als Markenfamilie neu aufgestellten Marke bis zum Jahr 2025 als führende Genussregion Deutschlands in der Wahrnehmung der Bevölkerung, Gäste und Kunden nachhaltig zu positionieren. Zu ihren Hauptaufgaben gehören die Stärkung der regionalen Identität, die Steigerung der Wertschöpfung in der Region sowie der Erhalt und die Inwertsetzung der Weinkulturlandschaft.
Eine verbindlich organisierte Zusammenarbeit der Akteure in der Region und eine intensive Vernetzung der Säulen „Wein“, „Tourismus“, „Regionale Produkte“, „Kunst und Kultur“, „Natur und Landschaft“ sowie „Weltkulturerbe Moseltal e.V.“ sorgen für eine abgestimmte Kommunikation sowohl nach innen als auch nach außen.

Mithilfe der Schwerpunktthemen in den nächsten Jahren wie „Artenvielfalt“ (2020), „Genuss und Kulinarik“ (2021), „Kunst und Kultur“ (2022) und dank der Anschubfinanzierung durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums können konkrete Maßnahmen und Projekte in der gesamten Moselregion, von Koblenz bis Perl, umgesetzt werden.

Dazu gehört auch die „Faszination Mosel – Woche der Artenvielfalt“, die gemeinsam mit dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel jährlich im Monat Mai stattfinden soll.

Kontakt:

Simone Röhr
Geschäftsstelle
c/o Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich
Kurfürstenstraße 16
54516 Wittlich
Telefon: 0 65 71 - 14 23 02
E-Mail: simone.roehr@bernkastel-wittlich.de
Web: faszinationmosel.info


PRESSE

Förderung

Die Woche der Artenvielfalt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums gefördert.